Hyperion Records

Artist Hyperion Records
Prégardien, Christoph (tenor)
© Marco Borggreve

Christoph Prégardien (tenor)

Askonas Holt Ltd, Lonsdale Chambers, 27 Chancery Lane, London WC2A 1PF; email info@askonasholt.co.uk ; www.askonasholt.co.uk

Albums
'Schubert: The Complete Songs' (CDS44201/40)
Schubert: The Complete Songs
Buy by post £150.00 CDS44201/40  40CDs Boxed set + book (at a special price)  
'Schubert: The Hyperion Schubert Edition, Vol. 23 – Christoph Prégardien' (CDJ33023)
Schubert: The Hyperion Schubert Edition, Vol. 23 – Christoph Prégardien
Buy by post £13.99 (ARCHIVE SERVICE) CDJ33023  Archive Service; also available on CDS44201/40  
'Schubert: The Hyperion Schubert Edition, Vol. 32' (CDJ33032)
Schubert: The Hyperion Schubert Edition, Vol. 32
Buy by post £13.99 (ARCHIVE SERVICE) CDJ33032  Archive Service; also available on CDS44201/40   Download currently discounted
'Schubert: An introduction to The Hyperion Schubert Edition' (HYP200)
Schubert: An introduction to The Hyperion Schubert Edition
HYP200  Super-budget price sampler — Deleted  
Alphabetical listing of all musical works
Abendlied, D382 (Schubert)
Abschied von der Harfe, D406 (Schubert)
Am ersten Maimorgen, D344 (Schubert)
An Chloen, D363 (Schubert/Hoorickx)
An die Türen will ich schleichen  No 3 of Gesänge des Harfners, D478 (Schubert)
Arbeitsam und wacker  First line to Pflügerlied, D392 (Schubert)
Bei dem Grabe meines Vater, D496 (Schubert)
Cypris, meiner Phyllis gleich  First line to Die Liebesgötter, D446 (Schubert)
Dein süsses Bild, Edone  First line to Edone, D445 (Schubert)
Der Abend schleiert Flur und Hain  First line to Geist der Liebe, D414 (Schubert)
Der Entfernten, D350 (Schubert)
Der Hirt, D490 (Schubert)
Der Jüngling an der Quelle, D300 (Schubert)
Der Leidende 'Klage', D432 (Schubert)
Der Leidende 'Klage', D432b (Schubert)
Der Tod Oscars, D375 (Schubert)
Die frühe Liebe, D430 (Schubert)
Die Knabenzeit, D400 (Schubert)
Die Liebesgötter, D446 (Schubert)
Die Munterkeit ist meinen Wangen  First line to An Chloen, D363 (Schubert/Hoorickx)
Die Sonne steigt, die Sonne sinkt  First line to Klage, D415 (Schubert)
Du Turm! zu meinem Leide  First line to Der Hirt, D490 (Schubert)
Edone, D445 (Schubert)
Freude der Kinderjahre, D455 (Schubert)
Freude, die im frühen Lenze  First line to Freude der Kinderjahre, D455 (Schubert)
Friede sei um diesen Grabstein her!  First line to Bei dem Grabe meines Vater, D496 (Schubert)
Geist der Liebe, D414 (Schubert)
Gesänge des Harfners, D478 (Schubert)
Grüner wird die Au  First line to Mailied, D503 (Schubert/Hoorickx)
Heute will ich fröhlich, fröhlich sein  First line to Am ersten Maimorgen, D344 (Schubert)
Ich bin vergnügt, im Siegeston  First line to Zufriedenheit 'Lied', D362 (Schubert)
In der Väter Hallen ruhte  First line to Romanze, D144 (Schubert/Hoorickx)
Julius an Theone, D419 (Schubert)
Klage, D415 (Schubert)
Leise, rieselnder Quell!  First line to Der Jüngling an der Quelle, D300 (Schubert)
Mädchen entsiegelten  First line to Skolie, D507 (Schubert)
Mailied, D503 (Schubert/Hoorickx)
Meine Selinde!  First line to Stimme der Liebe, D412 (Schubert)
Nimmer trag’ ich länger dieser Leiden Last  First line to Der Leidende 'Klage', D432 (Schubert)
Nimmer trag’ ich länger dieser Leiden Last  First line to Der Leidende 'Klage', D432b (Schubert)
Nimmer, nimmer darf ich dir gestehen  First line to Julius an Theone, D419 (Schubert)
Noch einmal tön’, o Harfe,  First line to Abschied von der Harfe, D406 (Schubert)
Pflügerlied, D392 (Schubert)
Ritter Toggenburg, D397 (Schubert)
Ritter, treue Schwesterliebe  First line to Ritter Toggenburg, D397 (Schubert)
Romanze, D144 (Schubert/Hoorickx)
Sanft glänzt die Abendsonne  First line to Abendlied, D382 (Schubert)
Schon im bunten Knabenkleide  First line to Die frühe Liebe, D430 (Schubert)
Skolie, D507 (Schubert)
Stimme der Liebe, D412 (Schubert)
Warum öffnest du wieder  First line to Der Tod Oscars, D375 (Schubert)
Wer nie sein Brot mit Tränen ass  No 2 of Gesänge des Harfners, D478 (Schubert)
Wer sich der Einsamkeit ergibt  No 1 of Gesänge des Harfners, D478 (Schubert)
Wie glücklich, wem das Knabenkleid  First line to Die Knabenzeit, D400 (Schubert)
Wohl denk’ ich allenthalben  First line to Der Entfernten, D350 (Schubert)
Zufriedenheit 'Lied', D362 (Schubert)
   English   Français   Deutsch