Hyperion Records

Artist Hyperion Records
Boesch, Florian (baritone)
© Lukas Beck

Florian Boesch (baritone)

In recent years the Austrian baritone Florian Boesch has established himself as one of the finest interpreters of Lieder of his generation. Since the beginning of his career he has performed Lieder widely, and has been invited to the Wiener Musikverein and Wiener Konzerthaus, London’s Wigmore Hall, the International Edinburgh Festival, the Concertgebouw Amsterdam, the Schubertiade in Schwarzenberg, Philharmonie Köln, and the Palais des Beaux-Arts in Brussels. He has also performed in Spain, Portugal, France, Switzerland, Japan, Canada and the United States.

Florian Boesch began his international career as Papageno at the Zurich Opernhaus. He has since appeared in a number of Mozart, Handel and Haydn operas, including Don Giovanni, Le nozze di Figaro, Così fan tutte, Radamisto and Belshazzar, and has appeared at the Salzburg Festival, Hamburg State Opera, Theater an der Wien, and the Bolshoi Theatre in Moscow.

Florian Boesch is also a frequent guest on the concert platform, and works regularly with conductors such as Nikolaus Harnoncourt, Sir Roger Norrington, Ádám Fischer and Philippe Herreweghe.

Albums
'Loewe: Songs & Ballads' (CDA67866)
Loewe: Songs & Ballads
Buy by post £10.50 CDA67866 
'Schubert: Der Wanderer & other songs' (CDA68010)
Schubert: Der Wanderer & other songs
Buy by post £10.50 CDA68010  Studio Master FLAC & ALAC downloads available
'Hyperion monthly sampler – February 2014' (HYP201402)
Hyperion monthly sampler – February 2014
HYP201402  Download-only monthly sampler  
Alphabetical listing of all musical works
Abschied, D475 (Schubert)
Auf der Bruck 'Auf der Brücke', D853 (Schubert)
Auf der Donau, D553 (Schubert)
Auf der Wellen Spiegel schwimmt der Kahn  First line to Auf der Donau, D553 (Schubert)
Aus 'Heliopolis' I, D753 (Schubert)
Aus 'Heliopolis' II, D754 (Schubert)
Bangt dir mein Lieb? Ich bin ja bei dir!  First line to Im Sturme, Op 145 No 3 (Loewe)
Das Heimweh, D456 (Schubert)
Dein Schwert, wie ist's von Blut so rot?  First line to Edward, Op 1 No 1 (Loewe)
Der du von dem Himmel bist  First line to Wandrers Nachtlied I, D224 (Schubert)
Der du von dem Himmel bist 'Wandrers Nachtlied', Op 9 Book I No 3b (Loewe)
Der Kreuzzug, D932 (Schubert)
Der Pilgrim vor St Just, Op 99 No 3 (Loewe)
Der Pilgrim, D794 (Schubert)
Der Reimer Thomas lag am Bach  First line to Tom der Reimer, Op 135a (Loewe)
Der Schiffer, D536 (Schubert)
Der Wald ist schwarz, die Luft ist klar  First line to Reiterlied, Op 145 No 5 (Loewe)
Der Wanderer an den Mond, D870 (Schubert)
Der Wanderer, D489 D493 (Schubert)
Der Wanderer, D649 (Schubert)
Der Wirthin Töchterlein, Op 1 No 2 (Loewe)
Des Lebens Tag ist schwer und schwühl  First line to Lied 'Die Mutter Erde', D788 (Schubert)
Die Götter Griechenlands, D677 (Schubert)
Die Uhr, Op 123 No 3 (Loewe)
Die wandelnde Glocke, Op 20 No 3 (Loewe)
Edward, Op 1 No 1 (Loewe)
Ein Liebchen hatt ich, das auf einem Aug'schielte  First line to Hinkende Jamben, Op 62 Book I No 5 (Loewe)
Ein Münich steht in seiner Zell  First line to Der Kreuzzug, D932 (Schubert)
Erlkönig, Op 1 No 3 (Loewe)
Es rauschen die Winde  First line to Herbst, D945 (Schubert)
Es war ein Kind, das wollte nie  First line to Die wandelnde Glocke, Op 20 No 3 (Loewe)
Es zogen drei Bursche wohl über den Rhein  First line to Der Wirthin Töchterlein, Op 1 No 2 (Loewe)
Fels auf Felsen hingewälzet  First line to Aus 'Heliopolis' II, D754 (Schubert)
Frisch trabe sonder Ruh und Rast  First line to Auf der Bruck 'Auf der Brücke', D853 (Schubert)
Graf Eberstein, Op 9 Book VI No 5 (Loewe)
Heimlichkeit, Op 145 No 4 (Loewe)
Herbst, D945 (Schubert)
Herr Oluf, Op 2 No 2 (Loewe)
Hinkende Jamben, Op 62 Book I No 5 (Loewe)
Ich auf der Erd’, am Himmel du  First line to Der Wanderer an den Mond, D870 (Schubert)
Ich ging im Felde  First line to Im Vorübergehen, Op 81 No 1 (Loewe/Schneider)
Ich komme vom Gebirge her  First line to Der Wanderer, D489 D493 (Schubert)
Ich trage, wo ich gehe  First line to Die Uhr, Op 123 No 3 (Loewe)
Im kalten, rauhen Norden  First line to Aus 'Heliopolis' I, D753 (Schubert)
Im Sturme, Op 145 No 3 (Loewe)
Im Vorübergehen, Op 81 No 1 (Loewe/Schneider)
Im Walde 'Waldesnacht', D708 (Schubert)
Im Winde, im Sturme befahr’ ich den Fluss  First line to Der Schiffer, D536 (Schubert)
Lied 'Die Mutter Erde', D788 (Schubert)
Lynceus, der Thürmer, auf Fausts Sternwarte singend, Op 9 Book VIII No 3 (Loewe)
Meeres Stille, D216 (Schubert)
Meeresleuchten, Op 145 No 1 (Loewe)
Mein Herz, o schliess dich ein!  First line to Heimlichkeit, Op 145 No 4 (Loewe)
Meister Oluf, der Schmied auf Helgoland  First line to Odins Meeresritt, oder Der Schmied auf Helgoland, Op 118 (Loewe)
Nacht ist's, und Stürme sausen für und für  First line to Der Pilgrim vor St Just, Op 99 No 3 (Loewe)
Noch in meines Lebens Lenze  First line to Der Pilgrim, D794 (Schubert)
Odins Meeresritt, oder Der Schmied auf Helgoland, Op 118 (Loewe)
Oft in einsam stillen Stunden  First line to Das Heimweh, D456 (Schubert)
Reiterlied, Op 145 No 5 (Loewe)
Schäferin, ach, wie haben  First line to Süsses Begräbnis, Op 62 Book I No 4 (Loewe)
Schöne Welt, wo bist du? Kehre wieder  First line to Die Götter Griechenlands, D677 (Schubert)
Süsses Begräbnis, Op 62 Book I No 4 (Loewe)
Tiefe Stille herrscht im Wasser  First line to Meeres Stille, D216 (Schubert)
Tom der Reimer, Op 135a (Loewe)
Über allen Gipfeln  First line to Wandrers Nachtlied II, D768 (Schubert)
Über allen Gipfeln ist Ruh' 'Wandrers Nachtlied', Op 9 Book I No 3a (Loewe)
Über die Berge zieht ihr fort  First line to Abschied, D475 (Schubert)
Wandrers Nachtlied I, D224 (Schubert)
Wandrers Nachtlied II, D768 (Schubert)
Wer reitet so spät durch Nacht und Wind?  First line to Erlkönig, Op 1 No 3 (Loewe)
Wie deutlich des Mondes Licht  First line to Der Wanderer, D649 (Schubert)
Wieviel Sonnenstrahlen fielen goldenschwer  First line to Meeresleuchten, Op 145 No 1 (Loewe)
Windes Rauschen, Gottes Flügel  First line to Im Walde 'Waldesnacht', D708 (Schubert)
Zu Speyer im Saale, da hebt sich ein Klingen  First line to Graf Eberstein, Op 9 Book VI No 5 (Loewe)
Zum Sehen geboren  First line to Lynceus, der Thürmer, auf Fausts Sternwarte singend, Op 9 Book VIII No 3 (Loewe)
   English   Français   Deutsch