Artist Hyperion Records
Holl, Robert (bass-baritone)
© Stephan Helmreich

Robert Holl (bass-baritone)

One of the great Lieder singers of our time, Robert Holl has increasingly been in demand on the world’s great opera stages. He now appears regularly in opera houses such as Vienna State Opera, Berlin State Opera Unter den Linden and Zurich Opera. Since 1996 he has appeared regularly at the Bayreuth Festival. His concert repertoire tends to focus on German and Russian composers, and he has become a leading interpreter of the great Wagner roles such as Hans Sachs, Landgraf Herrmann, Daland, König Marke and Gurnemanz.

His recital partners have included Daniel Barenboim, Oleg Maisenberg, András Schiff and Roger Vignoles, and he has worked with conductors such as Claudio Abbado, Daniel Barenboim, Pierre Boulez, Nikolaus Harnoncourt and Christian Thielemann.

Born in Rotterdam, Robert Holl studied in the Netherlands and later with Hans Hotter in Munich. He won First Prize at the International Music Competition of the German Broadcasting Association (ARD) in Munich. Now resident in Austria he was awarded the prestigious Austrian title of Kammersänger and is a professor at the University for Music in Vienna.

Albums

Brahms: The Complete Songs, Vol. 4 – Robert Holl
CDJ33124
Martin: Der Sturm
CDA67821/33CDs
Schubert: Schwanengesang
CDA67657

Alphabetical listing of all musical works

Abschied  
Ach, wer nimmt von meiner Seele  
Ade, Du muntre, Du fröhliche Stadt, Ade!  
Alte Liebe  
Am fernen Horizonte  
Am Meer  
An die Nachtigall  
An dies Schifflein schmiege  
Auf dem See  
Aufenthalt  
Das Fischermädchen  
Das Meer erglänzte weit hinaus  
Dein blaues Auge  
Denn es gehet dem Menschen  
Der Atlas  
Der Doppelgänger  
Der Sturm (Martin)
Der Winterabend, D938 (Schubert)
Die Stadt  
Die Taubenpost, D965a (Schubert)
Du schönes Fischermädchen  
Ein Wanderer  
Es ist so still, so heimlich um mich  
Es kehrt die dunkle Schwalbe  
Es rauschen die Winde  
Frühlingssehnsucht  
Fünf Gesänge, Op 72 (Brahms)
Fünf Lieder, Op 105 (Brahms)
Fünf Lieder, Op 106 (Brahms)
Fünf Lieder, Op 107 (Brahms)
Fünf Lieder, Op 94 (Brahms)
Geuß nicht so laut der liebentflammten Lieder  
Heimweh I  
Heimweh II  
Heimweh III  
Herbst, D945 (Schubert)
Hier, wo sich die Straßen scheiden  
Ich hab’ eine Brieftaub in meinem Sold  
Ich sah als Knabe Blumen blühn  
Ich sitz' am Strande der rauschenden See  
Ich stand in dunkeln Träumen  
Ich unglücksel’ger Atlas! eine Welt  
Ich wandte mich, und sahe an alle  
Ihr Bild  
In der Ferne  
In tiefer Ruh liegt um mich her  
In tiefer Ruh liegt um mich her'  
Kein Haus, keine Heimat  
Komm bald  
Kriegers Ahnung  
Leise flehen meine Lieder  
Liebesbotschaft  
Lieder und Gesänge, Op 58 (Brahms)
Lieder und Gesänge, Op 59 (Brahms)
Lieder und Gesänge, Op 63 (Brahms)
Maienkätzchen  
Mein Herz ist schwer  
Mein wundes Herz verlangt  
Mir ist so weh ums Herz  
Mit vierzig Jahren  
Nachklang  
O kühler Wald  
O Tod, wie bitter bist du  
O wüsst ich doch den Weg zurück  
Rauschender Strom, brausender Wald  
Rauschendes Bächlein, so silbern und hell  
Regenlied  
Regentropfen aus den Bäumen  
Rosen brach ich nachts mir am dunklen Hage  
Sapphische Ode  
Säuselnde Lüfte wehend so mild  
Schwanengesang, D957 Part 1 (Schubert)
Schwanengesang, D957 Part 2 (Schubert)
Schwermut  
Sechs Lieder, Op 86 (Brahms)
Sechs Lieder, Op 97 (Brahms)
Sommerfäden  
Ständchen  
Steig auf, geliebter Schatten  
Still ist die Nacht, es ruhen die Gassen  
Todessehnen  
Verzagen  
Vier ernste Gesänge, Op 121 (Brahms)
Vier Lieder, Op 46 (Brahms)
Walle, Regen, walle nieder  
Warum denn warten  
Wehe dem Fliehenden  
Wenn ich mit Menschen- und mit Engelzungen redete  
Wie Melodien  
Wie traulich war das Fleckchen