Welcome to Hyperion Records, an independent British classical label devoted to presenting high-quality recordings of music of all styles and from all periods from the twelfth century to the twenty-first.

Hyperion offers both CDs, and downloads in a number of formats. The site is also available in several languages.

Please use the dropdown buttons to set your preferred options, or use the checkbox to accept the defaults.

Zaide, K344

composer
1779/1780
author of text

 
Slaves working on Sultan Soliman’s compound sing heartily as they return from another day of hard labour. As they disperse, one of their number, Gomatz, bemoans his fate and complains that he does not belong among such hardened criminals. He seeks solace in sleep.

While he sleeps, Zaide—the Sultan’s favourite slave in his harem—discovers him and tenderly watches over him, leaving her portrait by his side. When he awakens, Gomatz is overjoyed to find the portrait, and the two are soon united in love. With the help of the guard Allazim, who himself longs for a better life, they plot their escape together. As the three of them set out for freedom the sun rises and the sea is calm, although Zaide apprehensively imagines impending thunderstorms, and they pray for future happiness.

Act Two opens with the Sultan Soliman, who has been an ominous but invisible presence throughout Act One, raging at the news of the prisoners’ escape. He is assured that they will be swiftly recaptured, but he warns that once a proud lion has been crossed his nobility can quickly turn to tyranny. The overseer Osmin, who has presumably suggested that the Sultan comfort himself with another member of his harem, bemusedly scoffs at his master’s rejection of easy pleasure.

The prisoners are duly recaptured and brought before Soliman, who tells them that he rewards loyalty but punishes defiance. Zaide and Gomatz are to be executed. Zaide appeals for mercy, but when this is rejected she furiously turns on the Sultan and resolves to be united with Gomatz in death. Allazim also intercedes on their behalf, but Soliman remains steadfastly unyielding, insisting that Zaide and Gomatz must both die.

Signum Classics © 2016

Auf dem Nachhauseweg von einem weiteren langen Tag schwerer Arbeit auf dem Anwesen des Sultan Soliman singen die Sklaven laut und kräftig. Als sie auseinandergehen, beklagt einer von ihnen, Gomatz, sein Los und beschwert sich, dass er nicht unter solch hartgesottene Kriminelle gehöre. Er sucht Trost im Schlaf.

Während er schläft, entdeckt ihn Zaide, die Lieblingssklavin des Sultans, wacht liebevoll über ihn und hinterlässt ihm ihr Porträt. Als er aufwacht, ist er überglücklich, das Porträt vorzufinden und die beiden sind bald in Liebe vereint. Mit der Hilfe des Wächters Allazim, der selbst auf ein besseres Leben hofft, planen sie ihre gemeinsame Flucht. Als die drei sich auf den Weg in die Freiheit machen, geht die Sonne auf und das Meer liegt ruhig da. Zaide jedoch stellt sich besorgt drohende Unwetter vor. Gemeinsam beten sie für ihr zukünftiges Glück.

Der Zweite Akt beginnt mit Sultan Soliman, der über den ersten Akt hinweg unsichtbar, aber dennoch unheilvoll präsent war. Wütend tobt er über die Nachricht des Entkommens der Gefangenen. Er ist sich sicher, dass sie bald eingeholt werden, aber warnt, dass ein einst stolzer Löwe verletzt sich leicht in einen Tyrannen verwandeln könne. Der Aufseher Osmin, der mutmaßlich vorgeschlagen hat, der Sultan könne sich mit einem anderen Mitglied seines Harems trösten, verspottet die Ablehnung leichten Vergnügens seitens seines Herrn.

Die Flucht scheitert und die Gefangenen werden vor Soliman gebracht, der ihnen erklärt, dass er Loyalität belohne, aber Ungehorsam bestrafe. Zaide und Gomatz sollen beide hingerichtet werden. Zaide bittet um Gnade, als ihr die aber versagt wird, wendet sie sich wütend vom Sultan ab und beschließt im Tod mit Gomatz vereint zu sein. Auch Allazim setzt sich für die beiden ein, aber Soliman lässt sich nicht umstimmen und beharrt unerbittlich darauf, dass Zaide und Gomatz beide sterben müssten.

Signum Classics © 2016
Deutsch: Verena Silcher

Recordings

Mozart: Zaide
Studio Master: SIGCD473Download onlyStudio Master FLAC & ALAC downloads available
Mozart: The A-Z of Mozart Opera
Studio Master: SIGCD373Download onlyStudio Master FLAC & ALAC downloads available

Details

Act 1 No 1: Overture (Entr'acte from Thamos, König in Ägypten, K345)
Act 1 No 2. Coro: Brüder, laßt uns lustig sein (Vorsinger/Sklaven)
Track 2 on SIGCD473 [1'01] Download only
Act 1 No 3. Melologo: Unerforschliche Fügung (Gomatz)
Track 3 on SIGCD473 [6'57] Download only
Act 1 No 4. Aria: Ruhe sanft, mein holdes Leben (Zaide)
Track 8 on SIGCD373 [5'59] Download only
Track 4 on SIGCD473 [6'04] Download only
Act 1 No 5. Aria: Rase, Schicksal, wüte immer (Gomatz)
Track 5 on SIGCD473 [3'45] Download only
Act 1 No 6. Duetto: Meine Seele hüpft vor Freuden (Zaide/Gomatz)
Track 6 on SIGCD473 [2'10] Download only
Act 1 No 7. Aria: Herr und Freund, wie dank' ich dir (Gomatz)
Track 7 on SIGCD473 [3'39] Download only
Act 1 No 8. Aria: Nur mutig, mein Herze, versuche dein Glück (Allazim)
Track 8 on SIGCD473 [4'18] Download only
Act 1 No 9. Terzetto: O selige Wonne (Zaide/Gomatz/Allazim)
Track 9 on SIGCD473 [5'59] Download only
Act 2 No 1. Melologo: Zaide entflohen (Soliman/Zaram)
Track 10 on SIGCD473 [4'24] Download only
Act 2 No 2. Aria: Der stolze Löw läßt sich zwar zähmen (Soliman)
Track 11 on SIGCD473 [4'58] Download only
Act 2 No 3. Aria: Wer hungrig bei der Tafel sitzt (Osmin)
Track 12 on SIGCD473 [3'15] Download only
Act 2 No 4. Aria: Ich bin so bös' als gut (Soliman)
Track 13 on SIGCD473 [5'47] Download only
Act 2 No 5. Aria: Trostlos schluchzet Philomele (Zaide)
Track 14 on SIGCD473 [6'49] Download only
Act 2 No 6. Aria: Tiger! wetze nur die Klauen (Zaide)
Track 15 on SIGCD473 [4'16] Download only
Act 2 No 7. Aria: Ihr Mächtigen seht ungerührt (Allazim)
Track 16 on SIGCD473 [4'31] Download only
Act 2 No 8. Quartetto: Freundin, stille deine Tränen (Zaide/Gomatz/Soliman/Allazim)
Track 17 on SIGCD473 [6'36] Download only

Track-specific metadata

Click track numbers above to select
Waiting for content to load...
Waiting for content to load...